spannendes ambiente für inspirierende Konzerte:

Altdorf

Altdorf
Betsaal im Wichernhaus
Silbergasse 2, 90518 Altdorf

Welch ein Kontrast: In den Mauern der alten Universität Altdorf studierte einst der trinkfeste Wallenstein. Einige Jahrhunderte später zog Johann Hinrich von Wichern ein, der in jedem Menschen ein von Gott geschaffenes, einzigartiges Wesen sah – die alten Mauern, das Wichernhaus, beherbergen seitdem Menschen mit Behinderung.

Ansbach

Ansbach
Prunksaal der Residenz
Promenade 27, 91522 Ansbach

Das Ansbacher Schloss – einst Residenz der Markgrafen und heute Sitz der Regierung von Mittelfranken – gilt mit seinen 27 Prunk­räumen als die Perle des fränkischen Rokoko, die Gotische Halle ist ein beliebter Veranstaltungsort.

Brombachsee

Brombachsee
Erlebnisschifffahrt
Einlass ab 19.45 Uhr, Abfahrt um 20 Uhr
Anlegestelle Ramsberg
PKW-Parkplatz: Leitenbuckstraße, 91785 Pleinfeld-Ramsberg

Der Große Brombachsee ist heute eine der Hauptattraktionen der Region Fränkisches Seenland. Das liegt auch an der »MS Brombachsee«, dem modernen Fahrgast-Trimaran mit seinen großzügig angelegten Decks, der zu kurzweiligen Veranstaltungen auf dem Wasser einlädt.

Bubenreuth

Bubenreuth
Maria Heimsuchung
Birkenallee 60, 91088 Bubenreuth

Am Ende des zweiten Weltkrieges nahmen die 500 Bubenreuther 2000 Flüchtlinge auf – aus dem Egerland vertriebene Musikinstrumenten­bauer mit ihren Familien. Die Pfarrkirche »Maria Heimsuchung« wurde 1964/65 bewusst an der Verbindungsstelle des »alten Ortes« und der »Geigenbauersiedlung« errichtet und erhielt in Anlehnung an die Spitalkirche in Schönbach/Eger den Namen »Maria Heimsuchung«.

Colmberg

Colmberg
Burg Colmberg
An der Burgenstraße, 91598 Colmberg
Ausgeschilderter Parkplatz am Fuß der Burg. Shuttlebus zur Burg vorhanden.

Colmberg ist eine der schönsten Burgen in Franken, zwischen Ansbach und Rothenburg gelegen. Sie hat alles, was eine mittelalterliche Burg haben muss: einen beeindruckenden Palas, zwei mächtige Wehrmauern mit Bergfried, eine romantische Burgkapelle und einen stimmungsvollen Rittersaal.

Dinkelsbühl

Dinkelsbühl
Open air im Spitalhof
Dr.-Martin-Luther-Straße 10, 91550 Dinkelsbühl

Die Störche stehlen dem alten Rathaus, jährliche Kulisse für die Kinderzeche, fast die Schau: Eine Videokamera schaut in ihr Nest, man kann das Storchenleben im Internet verfolgen. Aber die Stadt Dinkelsbühl ist auch ohne Störche ein Juwel.

Erlangen

Erlangen
Hugenottenkirche
Bahnhofplatz 3, 91054 Erlangen

Die Kirchengemeinde wurde im Jahre 1686 durch Hugenotten begründet, die unter Ludwig XIV. in ihrer französischen Heimat wegen ihres Glaubens verfolgt wurden. Markgraf Christian Ernst hatte die Geflüchteten in Erlangen aufgenommen.

Fürth

Fürth
St. Paul
Dr.-Martin-Luther-Platz 2, 90763 Fürth

Der imposante Sandsteinquader der Fürther St. Paulskirche – Bilder vom Einweihungsjahr 1900 zeigen ihn allein auf weiter Flur – war Vorreiter eines neuen Stadtteils. Im damals üblichen gotisch-historisierenden Stil erbaut und ausgestattet mit der größten Orgel ihrer Heimatstadt, ist St. Paul »die Konzertkirche« Fürths.

Greding

Greding
Stadtpfarrkirche St. Jakobus
Am Kirchberg 3, 91171 Greding

Zwar prägten Mittelalter und Renaissance das Stadtbild Gredings, doch mit der Stadtpfarrkirche St. Jakob besitzt der Ort auch ein Juwel des Barock aus dem frühen 18. Jahrhundert, mit der ganzen kunstvollen Üppigkeit dieses Baustils.

Greding

Greding
Martinsbasilika
Am Kirchberg 17, 91171 Greding

Greding, mit Stadtmauer, spätmittelalterlichen Marktplatz und Schloss beherbergt vor allem die romanische Basilika St. Martin, ein beeindruckendes Zeugnis des 12. Jahrhunderts. Kein Wunder, die Stadt war viele Jahrhunderte lang ein wichtiger Ort im Fürstbistum Eichstätt.

Heroldsberg
Musikalische Wanderung
Beginn in Heroldsberg, St. Matthäus, Kirchenweg 2, 90562 Heroldsberg

Nördlich von Nürnberg, mitten im Sebalder Reichswald, liegt der Markt Heroldsberg, Fundort des ersten Dinosauriers Deutschlands. Das historische Zentrum mit vier Schlössern und der evangelischen Kirche St. Matthäus wurde 1510 von Albrecht Dürer als »Das Kirchdorf« gezeichnet.

Hilpoltstein

Hilpoltstein
St. Johannes
Kirchenstraße 3, 91161 Hilpoltstein

Mitten in diesem malerischen Ort nahe dem Rothsee liegt die katholische Kirche St. Johannes der Täufer – ein Barockbau inmitten eines überwiegend mittelalterlichen Stadtkerns. Außerdem gibt es eine geheimnisvolle Burgruine – da heiratet man oder besucht die Hilpoltsteiner Burgspiele.

Kalbensteinberg

Kalbensteinberg
Rieterkirche St. Marien und Christophorus
Kalbensteinberg 70, 91720 Absberg

Betritt man das »Fränkische Schatzkästchen« Rieterkirche in Kalbensteinbach, gerät man in ehrfurchtsvolles Staunen angesichts der zahlreichen Kunstschätze. Besonders auffällig der gotische »Palmesel«, eine auf einem Esel sitzende Jesusfigur mit Krone, für die Palmsonntagsprozession auf Holzräder montiert.

Langenzenn

Langenzenn
Open air im Klosterhof
Prinzregentenplatz 1, 90579 Langenzenn

Der Sage nach trägt der Langenzenner Klosterbeck immer um Mitternacht einen Mehlsack durch den Kreuzgang zum Kloster hinaus. Wer heute im gotischen Kreuzgang auf den Spuren der Mönche wandelt, glaubt, die Zeit sei stehen geblieben. Veranstaltungen in der romantischen Kulisse des Kreuzgangs sind ein Erlebnis!

Lauf a. d. Pegnitz

Lauf a. d. Pegnitz
Wenzelschloss
Schloßinsel 1, 91207 Lauf a. d. Pegnitz

Das Wenzelschloss, die Laufer Kaiserburg, zählt zu den bedeutend­sten Wahrzeichen an der Goldenen Straße. Karl IV., der 1316 geborene Kaiser, ließ es als kaiserlichen Zwischenstopp auf dem Weg von Nürnberg nach Prag errichten. Zum Jubiläumsjahr 2016, mit einer Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung gewürdigt, wurden das Schloss und sein berühmter Wappensaal aufwendig restauriert.

Markt Nordheim

Markt Nordheim
Schloss Seehaus
Seehaus 58, 91478 Markt Nordheim

Der Tenor Jan Kobov hat aus dem idyllischen ehemaligen Wasserschloss ein feines Zentrum für klassische und Alte Musik gemacht. Kapelle und Säle bieten das Ambiente für Konzerte, der idyllische Garten lädt zum Pausengespräch bei einem Glas Wein ein.

Nürnberg

Nürnberg
St. Egidienkirche
Egidienplatz, 90403 Nürnberg

In der Sebalder Altstadt liegt St. Egidien, im 12. Jahrhundert als Klosterkirche erbaut, im 18. Jahrhundert zu einem prächtigen Barockbau umgestaltet. Der einzige sakrale Barockbau Nürnbergs, 1945 durch einen Fliegerangriff zerstört, wurde nach dem Krieg, wie viele Nürnberger Denkmäler, wieder aufgebaut.

Nürnberg

Nürnberg
Frauenkirche
Hauptmarkt, 90403 Nürnberg

Die Frauenkirche, ein Kleinod der Spätgotik, ist nicht nur beliebtes Fotomotiv – das mittägliche »Männleinlaufen« am Giebel und der jährliche Auftritt des »Christkindl« vom Balkon der Frauenkirche sind Touristenattraktionen –, sie ist auch Raum zum Innehalten und wunderbarer Rahmen für Konzerte.

Nürnberg-Kraftshof

Nürnberg-Kraftshof
St. Georg
Kraftshofer Hauptstraße 165, 90427 Nürnberg

Im Nürnberger Knoblauchsland weithin sichtbar: der Turm der Wehrkirche St. Georg umgeben von ihrem historischen Friedhof und dem begehbaren Wehrgang. Die Architektur dieses gotischen Kleinods mit seiner wunderschönen Holzdecke und einem reichen Schatz an Marienfiguren, Georgstatuen und spätgotischen Altären schafft den stimmungsvollen Klangraum für ein sommerliches Konzert.

Nürnberg-Mögeldorf

Nürnberg-Mögeldorf
St. Nikolaus und St. Ulrich
Kirchenberg 13, 90482 Nürnberg

Die Kirche St. Nikolaus und St. Ulrich steht weithin sichtbar über dem Pegnitztal. Mitten im alten Dorfkern von Mögeldorf ist sie umgeben von mittelalterlichen Herrensitzen und Fachwerkhäusern – ein fränkisches Kleinod.

Obernzenn

Obernzenn
Blaues Schloss
Seckendorffstraße 1, 91619 Obernzenn

Alles doppelt: Zwei Familienzweige – die Seckendorff-Aberdar und die Seckendorff-Gutend –, zwei Schlösser, zwei Farben! Das Blaue Schloss, wohl nach Plänen des markgräflichen Baumeisters Gabriel de Gabrieli erbaut, und das Rote Schloss. Dazu ein herrlicher Barock-Garten!

Rothenburg o. d. Tauber

Rothenburg o. d. Tauber
Kaisersaal des Rathauses
Marktplatz 1, 91541 Rothenburg

Das prunkvolle Rathaus aus Gotik und Renaissance beherbergte einst ein Waffenlager, einen eindrucksvollen Sitzungssaal – den »Kaisersaal« – und ein Kaufhaus. Während oben die Ratsherren tagten, kauften unten in den Gewölben des Lichthofs die Frauen Haushaltswaren, orientalische Gewürze und feine Stoffe ein.

Rothenburg o. d. Tauber
Reichsstadthalle
Spitalhof 8, 91541 Rothenburg ob der Tauber
Parkplatz 1 für Navis: Friedrich-Hörner-Weg

Rothenburg o. d. Tauber

Rothenburg o. d. Tauber
Open air: Stöberleinsbühne
Spitalhof 8, 91541 Rothenburg ob der Tauber
Parkplatz 1 für Navis: Friedrich-Hörner-Weg

Direkt am Wehrgang in Rothenburg, in der Nähe der historischen Reichsstadthalle, liegt ein bezaubernder Freilichtveranstaltungsort, die Stöberleinsbühne – herrliche Kulisse für Konzerte an lauschigen Sommerabenden.

Schillingsfürst

Schillingsfürst
Schloss
Am Wall 14, 91583 Schillingsfürst

Das Barockschloss der Fürsten zu Hohenlohe-Schillingsfürst erhebt sich weit sichtbar auf einem Bergsporn der Frankenhöhe. Die Museumsräume und Parkanlagen zeugen von den Glanzzeiten der kleinen fürstlichen Residenz – der Konzertsaal ist beliebter Ort für stimmungsvolle Konzerte.

Schwabach

Schwabach
Stadtkirche St. Johannes und St. Martin
Martin-Luther-Platz 2, 91126 Schwabach

Die Stadtkirche St. Johannes und St. Martin – das Schwabacher Wahrzeichen erhebt sich stolz über der historischen Altstadt. Die Kirche birgt einen bedeutenden Kunstschatz, einen spätgotischen, reich mit Blattgold verzierten Wandelaltar aus der Werkstatt des Michael Wohlgemut.

Spalt

Spalt
St. Nikolauskirche
Herrengasse, 91174 Spalt

Ausgerechnet an der Hofmauer der katholischen St.-Nikolaus-Kirche ist die Spalatin-Statue platziert – Spalatin war ein Vertrauter Luthers. Dank seines Einflusses kam Luther vom Reichstag in Augsburg 1518 ungeschoren nach Wittenberg zurück. Heute denkt man bei dem schönen alten Ort Spalt allerdings eher an Hopfenanbau.

Unterkrumbach

Unterkrumbach
Schreinerei »Die Möbelmacher«
Unterkrumbach 39, 91241 Kirchensittenbach

Bei der Ruhr-Triennale sind es stillgelegte Zechen, bei uns ist es eine Schreinerei: Der musikbegeisterte Chef der Schreinerei Danzer in Unterkrumbach – bekannt für hochwertige Möbel aus heimischen Hölzern – macht Platz für Veranstaltungen. Dann stehen dort, wo sonst gearbeitet und ausgestellt wird, Konzertstühle für ein neugieriges Publikum. Zwei Lebenswelten treffen aufeinander und evozieren produktive Spannung.

Wolframs-Eschenbach

Wolframs-Eschenbach
Liebfrauenmünster
Wolfram-von-Eschenbach-Platz, 91639 Wolframs-Eschenbach

Der Rosenkranzaltar aus der Schule von Veit Stoß, auch »Himmlischer Hof« genannt, ist das wertvollste Ausstattungsstück des Liebfrauenmünsters von Wolframs-Eschenbach, eine der frühesten gotischen Hallenkirchen Deutschlands!