Highlights 2021

Nordische Impressionen

Ein Recital mit dem norwegischen »Shooting Star« Ragnhild Hemsing – die junge Geigerin spielt sowohl die einzigartige nordische Hardangerfiedel als auch die klassische Violine – im Laufer Wenzelschloss ist das ein sommerlicher Hochgenuss für Auge, Herz und Ohr!

Ragnhild Hemsing kombiniert in ihrem Soloprogramm traditionelle norwegische Volksmusik auf der Hardangerfiedel mit klassischer Musik für Solovioline, vorzugsweise von Komponisten, die sich von der Volksmusik und den Volkstraditionen der jeweiligen Länder inspirieren ließen.

FR 06.08.2021

Ragnhild Hemsing Violine, Hardangerfiedel

Ragnhild Hemsing
Daniel Müller-Schott
Kit Armstrong

Daniel Müller-Schott & Kit Armstrong
Kammermusik in Vollendung

Auf höchstem künstlerischen Niveau: der mit Preisen überhäufte Cellist Daniel Müller-Schott, laut New York Times ein »furchtloser Spieler mit überragender Technik«, und der amerikanische Pianist Kit Armstrong, von der Süddeutschen Zeitung als »Staunen erregend, nur als musikalisches Phänomen zu charakterisieren« beschrieben. 

Programm:
Johannes Brahms: Sonate Nr.1 e-Moll Op. 38 | Claude Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll | Johann Sebastian Bach: Sonate für Viola da gamba (Cello) und Cembalo Nr. 1 G-Dur BWV 1027 | Camille Saint-Säens: Sonate Nr.1 in c-Moll op. 32

SA 17.07.2021

Daniel Müller-Schott Violoncello | Kit Armstrong Klavier

»Den Himmel zu erringen ist etwas Herrliches und Erhabenes!« (Wolfgang Amadeus Mozart)

Markante Namen der Alte-Musik-Szene – das L‘Orfeo-Barockorchester und der Hammerklavierspezialist Arthur Schoonderwoerd. Im letzten fränkischen sommer konnte man hören, wie sie voller Drive und Enthusiasmus die Musik vergangener Jahrhunderte mit vitaler Frische erfüllten.
Unter der Leitung des Intendanten des fränkischen sommers Julian Tölle interpretieren sie zwei der großartigsten Klavierkonzerte Mozarts. 

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur »Jeunehomme« KV 271 | Sinfonia Concertante in Es-Dur KV 364 | Sinfonie Nr. 5 B-Dur »Haager Sinfonie« KV 22 | Konzert für Klavier und Orchester Nr. 27 B-Dur KV 595

SA 10.07.2021 und SO 11.07.2021​

Arthur Schoonderwoerd Hammerklavier | L‘Orfeo BarockorchesterJulian Christoph Tölle Leitung

Arthur Schoonderwoerd
L‘Orfeo Barockorchester
Juliane Banse
Marcelo Amaral

Poèmes – Liederabend mit Juliane Banse

Die international gefeierte Sopranistin Juliane Banse und der »Liedbegleiter der Superlative« (New York Times) Marcelo Amaral bezaubern mit Liedern voller Liebe, Lust und Leidenschaft.  

Programm:
Hugo Wolf: Lieder nach Eduard Mörike und Johann Wolfgang von Goethe | Claudes Debussy: Cinq poèmes de Charles Baudelaire | Manfred Trojahn: Three Women from Shakespeare

SO 04.07.2021

Juliane Banse Sopran | Marcelo Amaral Klavier

Quadro Nuevo – MARE

Mediterrane Leichtigkeit des Seins – die vier exzellenten Musiker von Quadro Nuevo bringen sie sinnenfroh von den Straßen und Gestaden des Südens auf die sommerliche Open-Air-Bühne. 

Programm: Italienische Tangos, französische Valses, ägäische Melodien, neapolitanische Gassenhauer, Improvisationen, u.a.

FR 02.07.2021

Mulo Francel Saxophon, Klarinette, Mandoline | Andreas Hinterseher Akkordeon, Bandoneon, Trompete | D.D. Lowka Bass, Perkussion | Chris Gall Klavier, Gitarre

Mulo Francel
Andreas Hinterseher
D.D. Lowka
Chris Gall

INNENWELT – Liederabend mit Marlis Petersen

Marlis Petersen – internationaler Opernstar und begnadete Liedinterpretin – findet trotz London, New York und Wien auch in dieser Saison den Weg nach Mittelfranken, wo an der Nürnberger Oper ihre Karriere begann.

Die ersten beiden Projekte ihrer Trilogie »Dimensionen« wurde von der Kritik begeistert aufgenommen, »Anderswelt« in einem Konzert des fränkischen sommers 2019 stürmisch bejubelt. 
Mit »Innenwelt« führen uns Marlis Petersen und der Pianist Stephan Matthias Lademann nun in das geheimnisvolle Reich der Seele, in Nacht, Traum und Unterbewusstsein. 

Marlis Petersen Sopran | Stephan Matthias Lademann Klavier

Stephan Matthias Lademann
Marlis Petersen
Nuria Rial
Berenike Tölle
Elisabeth Breuer
Tilman Lichdi
Christian Immler
Martin Ellrodt
Franz Vitzthum

Georg Friedrich Händel
Saul HWV 53; Oratorium in drei Akten

Mit einem Feuerwerk barocker Affekte eröffnen international gefeierte Solisten zusammen mit dem L‘Orfeo Barockorchester und dem FAU-Kammerchor den fränkischen sommer 2021 – unter der Leitung des Intendanten Julian Tölle! 

Rezitation statt Rezitativ! 
Martin Ellrodt erzählt mitreißend eine zeitlose Geschichte über Macht, Verrat, Liebe, Hybris, aber auch Hoffnung: Saul, eine der tragischen alttestamentarischen Gestalten, Täter und Opfer zugleich ist dieser erste König Israels, einer, der in Selbsttäuschung auf seiner Macht beharrt und die Zeichen der Zeit ignoriert – ohnmächtig verstrickt im Geflecht von mörderischer Eifersucht, Gottesfurcht, Schuld und Staatsraison. 

Nuria Rial Sopran | Elisabeth Breuer Sopran | Berenike Tölle Sopran | Franz Vitzthum Altus | Tilman Lichdi Tenor | Christian Immler Bass | Martin Ellrodt Sprecher | L‘Orfeo Barockorchester | FAU-Kammerchor | Julian Christoph Tölle Leitung

Aktuelles

Neuer Start-Termin 2021

Die Planungen für die Saison 2021 waren bereits im vergangenen September vollendet, da hat uns Corona einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht.

Doch der fränkische sommer 2021 wird stattfinden! Wir haben das Festival verschoben. Unsere bisher geplante große Eröffnung wird nun als Finale im September stattfinden in der Hoffnung, dass im Verlauf des Jahres ein Konzertbetrieb wieder möglich sein wird.

Der neue Starttermin ist der 02.07.2021.
Das Finale der Saison 2021 wird am 18.09. und 19.09.2021 stattfinden.

Mit aktuellen Informationen halten wir Sie auf dem Laufenden – hier, oder auf unseren Social Media Kanälen.

Wir freuen uns auf eine fantastische Saison! 

Spielzeit 2021

Wollen Sie per E-Mail informiert werden, sobald das neue Programm für 2021 steht und der Vorverkauf beginnt? Registrieren Sie sich für den Newsletter.
 

CD-Veröffentlichung

»The Life. The Light. The Way.« 
Händel. Sacred Arias.

Studioaufnahme aus Erlangen (Juli 2019) – im Rahmen des fränkischen sommers aufgenommen vom Bayerischen Rundfunk.
Seit dem 10. Januar 2020 im Handel erhältlich. Unbedingt reinhören...!

Das sagt die Presse: 

»Mustergültig…« – BR KLASSIK (5.4.2020)
»Wunderbar atmosphärisch« – HR 2 (29.4.2020)
»Hervorragend…« –SWR 2 (20.2.2020)
»Klassik CD des Monats. Ein Juwel…« – Rhein-Neckar-Zeitung (30.1.2020) 
»Eine Erfolgsproduktion. Ein Feuerwerk…«  – Nürnberger Nachrichten (30.1.2020)
»Atemberaubend…« – Der Neue Tag (26.3.2020)
»Ein Händel-Höhenflug…« – Neue Musik Zeitung (04/2020)
»Beeindruckend…« – Opera Lounge (11.3.2020)
»Un CD à savourer/Eine CD zum Genießen…« – Crescendo Magazin Belgien (25.3.2020)
»Hervorragend…« – RBB Kultur (20.1.2020)
»Aufgenommen vom genialen Countertenor Franz Vitzthum, L’Orfeo Barock und dem Originalklangexperten Julian Tölle…« – MDR Kultur (27.4.2020)

Unser Musikfestival finden Sie auch in den sozialen Netzwerken:

Newsletter-Service

Wollen Sie per E-Mail Infos, sobald das neue Programm 2021 steht und der Vorverkauf für die neue Spielzeit beginnt?
Registrieren Sie sich für den Newsletter.

Nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail zur Verifizierung.

Newsletter abonnieren

Eindrücke vom Eröffnungskonzert 2019 in Rothenburg o.d. Tauber

Partner und Förderer

Danke an alle Partner und Förderer

Schirmherr

Veranstalter

Unterstützt und präsentiert von

Medienpartner

Gefördert von

Kooperationspartner

Kontakt

Intendant des Festivals

Dr. Julian Christoph Tölle
c/o Bezirk Mittelfranken
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Organisation & Konzertmanagement

Jasmin Frankmann
Kulturmanagerin

Bezirk Mittelfranken
Asbacher Weg 3
90547 Stein

Telefon: 0981 4664 50007
Mobil: 0151 15 27 68 22
E-Mail: organisation@fraenkischer-sommer.de

Büro Veranstalter

Bezirk Mittelfranken, Kulturreferat
Emmaluisa Maidel
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Telefon: 0981 4664 50005
Fax: 0981 4664 50199
E-Mail: info@fraenkischer-sommer.de