Rothenburg o. d. Tauber
Open air: Stöberleinsbühne

Stradihumpa

SO 08.08.2021
17 UHR
2021
SO 08.08.2021
17 UHR

Rothenburg o. d. Tauber
Open air: Stöberleinsbühne

Stradihumpa

Andreas Martin HofmeirBenjamin Schmid

Andreas Martin Hofmeir Tuba
Benjamin Schmid Violine

Programm:
Werke von Georg Breinschmid, Jörg Duda, Florian Willeitner, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Henryk Wieniawski, Christof Dienz, Johan Halvorsen, Jan Koetsier, João Bosco und Antonio Bazzini

Ein nie dagewesenes Spektakel: der Tubist Andreas Martin Hofmeir und der Geiger Benjamin Schmid – beide Professoren am Salzburger Mozarteum, aber nicht nur in der Klassik zuhause. »Stradihumpa« – Stradivari plus Humptata-Musik – steht für die unkonventionelle und humorvolle Verbindung vermeintlicher Gegensätze.

Ob Barock, Jazz, Ländler oder Avantgarde – für diese weltweit einmalige Duo-Formation heißt das Zauberwort: Arrangements. Da übernimmt beim Geigen-Virtuosen-Stück La Ronde des Lutins von Antonio Bazzini schon mal die Tuba den Klavierpart, und bei der Jazz-Nummer Latin Lover begleitet Benjamin Schmid gitarrenähnlich das »Melodie-Instrument« Tuba. »Mal klingt die Tuba wie Elektro-Beats, dann wie der Motor einer Propellermaschine. Nicht immer nur übernimmt sie die Rolle des gemütlich-weichen Basses im Hintergrund – sie kann auch anders: flink, wendig, groovy.« (BR Klassik)
Ein höchst virtuoses, vitales und witziges Vergnügen!

Die Sitzplätze befinden sich auf Holzbänken, bitte denken Sie ggf. an ein Sitzkissen und eine Decke.

Der Spielort ist leider nicht Barrierefrei

Rothenburg o. d. Tauber Open air: Stöberleinsbühne
Spitalhof 8, 91541 Rothenburg ob der Tauber
Parkplatz 1 für Navis: Friedrich-Hörner-Weg

Eintritt: 24 €

Bei schlechtem Wetter: Mehrzweckhalle, Friedrich-Hörner-Weg, 91541 Rothenburg o. d. Tauber
Rechtzeitige Informationen dazu vor Ort und hier auf dieser Website.

Regionaler Kartenvorverkauf:
An den Vorverkaufsstellen Ihrer Zeitung

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Rothenburg o. d. Tauber

Andreas Martin Hofmeir
Benjamin Schmid