spannendes ambiente für inspirierende Konzerte:

Ansbach

Ansbach
St. Johanniskirche
Luisenstraße 2, 91522 Ansbach

Neben St. Gumbertus ist St. Johannis die zweite bedeutende Kirche der Ansbacher Innenstadt. Der denkmalgeschützte dreischiffige Bau aus dem 15. Jahrhundert, außen den Platz dominierend, ist innen von anrührender Schlichtheit. Sehenswert die Buntglasfenster des Altarraums.

Bad Windsheim

Bad Windsheim
Alter Bauhof
Holzmarkt 12, 91438 Bad Windsheim

Zur »Baugruppe Stadt« des Fränkischen Freilandmuseums gehört der Alte Bauhof. Er gilt als eines der größten und kühnsten Holzbauwerke des Mittelalters in Süddeutschland – beeindruckende Kulisse für Veranstaltungen.

Colmberg

Colmberg
Burg Colmberg
An der Burgenstraße, 91598 Colmberg
Ausgeschilderter Parkplatz am Fuß der Burg. Shuttlebus zur Burg vorhanden.

Colmberg ist eine der schönsten Burgen in Franken, zwischen Ansbach und Rothenburg gelegen. Sie hat alles, was eine mittelalterliche Burg haben muss: einen beeindruckenden Palas, zwei mächtige Wehrmauern mit Bergfried, eine romantische Burgkapelle und einen stimmungsvollen Rittersaal.

Erlangen

Erlangen
Heinrich-Lades-Halle
Rathausplatz 2, 91052 Erlangen

Die Heinrich-Lades-Halle befindet sich am Rathausplatz und grenzt unmittelbar südlich an das neue Rathaus an, ist Teil des Zentrums »Neuer Markt« südlich der historischen Altstadt – ein idealer Ort für große Konzerte.

Erlangen

Erlangen
Hugenottenkirche
Bahnhofplatz 3, 91054 Erlangen

Die Kirchengemeinde wurde im Jahre 1686 durch Hugenotten begründet, die unter Ludwig XIV. in ihrer französischen Heimat wegen ihres Glaubens verfolgt wurden. Markgraf Christian Ernst hatte die Geflüchteten in Erlangen aufgenommen.

Fürth

Fürth
St. Michaelskirche
Kirchenplatz 4, 90762 Fürth

Für jedes fränkische Kind ist die »Kerwa« ein Begriff voller Spannung. Was viele nicht wissen: Die beliebte Fürther Kerwa soll auf den Bau der Michaelskirche zurückgehen. Die Langhaus-Fertigstellung wurde um 1100 groß gefeiert. Dieses Fest findet heute noch als Kerwa statt.

Freystadt

Freystadt
Wallfahrtskirche Maria Hilf
Allersberger Straße 33, 92342 Freystadt

Die Wallfahrtskirche Maria Hilf in Freystadt bei Neumarkt/Oberpfalz ist ein architektonisches Barock-Juwel mit einem stimmungsvollen schönen Innenraum und einer hervorragende Akustik.

Heilsbronn

Heilsbronn
Münster
Münsterplatz, 91560 Heilsbronn

»Ein Quell des Seelenheils« (Fons salutis/Heilsbronn) wollte das Zisterzienserkloster für das umliegende fränkische Land sein. Davon können sich Besucher und Besucherinnen der beeindruckenden mittelalterlichen Klosteranlage selbst überzeugen. Seit 1132 dient das Münster als Gotteshaus, zunächst 400 Jahre lang als Mönchskirche, danach bis heute als ev.-luth. Kirche.

Heroldsberg

Heroldsberg
St. Matthäus
Kirchenweg 2, 90562 Heroldsberg

Nördlich von Nürnberg, mitten im Sebalder Reichswald, liegt der Markt Heroldsberg. Das historische Zentrum mit vier Schlössern und der evangelischen Kirche St. Matthäus wurde 1510 von Albrecht Dürer als »Das Kirchdorf« gezeichnet.

Hersbruck

Hersbruck
Stadtkirche St. Marien
Nikolaus-Selnecker-Platz 4, 91217 Hersbruck

Schon im Mittelalter durch die Lage an der Goldenen Straße von Nürnberg bis Prag begünstigt, hat Hersbruck bis heute das Gesicht eines historischen Städtchens bewahrt. Besondere Anziehungspunkte sind das Hirtenmuseum und die Stadtpfarrkirche mit ihrem eindrucksvollen spätgotischen Altar.

Hilpoltstein

Hilpoltstein
St. Johannes
Kirchenstraße 3, 91161 Hilpoltstein

In dem malerischen Ort nahe dem Rothsee liegt die katholische Kirche St. Johannes der Täufer – ein Barockbau inmitten eines überwiegend mittelalterlichen Stadtkerns. Außerdem gibt es eine geheimnisvolle Burgruine – da heiratet man oder besucht die Hilpoltsteiner Burgspiele.

Kalbensteinberg

Kalbensteinberg
Rieterkirche St. Marien und Christophorus
Kalbensteinberg 70, 91720 Absberg

Betritt man das »Fränkische Schatzkästchen« Rieterkirche in Kalbensteinbach, gerät man in ehrfurchtsvolles Staunen angesichts der zahlreichen Kunstschätze. Besonders auffällig der gotische »Palmesel«, eine auf einem Esel sitzende Jesusfigur mit Krone, für die Palmsonntagsprozession auf Holzräder montiert.

Langenzenn

Langenzenn
Klosterkirche
Prinzregentenplatz 2, 90579 Langenzenn

Wie ein Ruhepol liegt in der Mitte Langenzenns die Trinitatiskirche mit ihren wunderschönen Kunstschätzen, Altären aus der Nürnberger Schule und einem Epitaph von Veit Stoß. Im anschließenden gotischen Kreuzgang glaubt man fast, die Zeit sei stehen geblieben. Übrigens: Der Sage nach trägt der Langenzenner Klosterbeck immer um Mitternacht einen Mehlsack durch den Kreuzgang zum Kloster hinaus.

Lauf an der Pegnitz

Lauf an der Pegnitz
Wenzelschloss
Schloßinsel 1, 91207 Lauf an der Pegnitz

Das Wenzelschloss, die Laufer Kaiserburg, zählt zu den bedeutend­sten Wahrzeichen an der Goldenen Straße. Karl IV., der 1316 geborene Kaiser, ließ es als kaiserlichen Zwischenstopp auf dem Weg von Nürnberg nach Prag errichten. Zum Jubiläumsjahr 2016, mit einer Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung gewürdigt, wurde das Schloss und sein berühmter Wappensaal aufwendig restauriert.

Lehrberg

Lehrberg
Kornspeicher im Hotel Dorfmühle
Untere Hindenburgstrasse 22, 91611 Lehrberg

Ein kleiner Ort bei Ansbach – aber was für ein Konzertraum! 1773 wurde die alte Dorfmühle gebaut, ein Nachfahre der Müller machte ein Hotel daraus, und weil seine Frau Konzertorganistin ist, wurde aus dem alten Kornspeicher ein Konzertsaal – idyllisch in einer Parkanlage gelegen.

Markt Nordheim

Markt Nordheim
Schloss Seehaus
Seehaus 6, 91478 Markt Nordheim

Der Tenor Jan Kobow hat aus dem romantischen ehemaligen Wasserschloss ein feines Zentrum für klassische und Alte Musik gemacht. Kapelle und Säle bieten das Ambiente für Konzerte, der schöne Garten lädt zum Pausengespräch bei einem Glas Wein ein.

Mönchsroth
Klosterkirche St. Peter und Paul
Klosterstraße 13, 91614 Mönchsroth

Schon an der Grenze zu Baden-Württemberg liegt der Ort Mönchsroth, benannt nach dem Gewässer Rotach und dem ehemaligen Benediktinerkloster von ca. 1130 – davon ist nur mehr die Klosterkirche erhalten. Noch älter sind die Limes-Mauerreste, im Volksmund als »Teufelsmauer« und »Pfahl« bezeichnet. Der Limesturm bei Mönchsroth ist allerdings eine Rekonstruktion des römischen Bauwerks.

Nürnberg

Nürnberg
St. Egidienkirche
Egidienplatz, 90403 Nürnberg

In der Sebalder Altstadt liegt St. Egidien, im 12. Jahrhundert als Klosterkirche erbaut, im 18. Jahrhundert zu einem prächtigen Barockbau umgestaltet. Der einzige sakrale Barockbau Nürnbergs, 1945 durch einen Fliegerangriff zerstört, wurde nach dem Krieg, wie viele Nürnberger Denkmäler, wieder aufgebaut.

Nürnberg

Nürnberg
Meistersingerhalle
Schultheißallee 2–4, 90478 Nürnberg

Die Meistersingerhalle, benannt nach den Akteuren des historischen bürgerlichen Meistersangs, ist das Kultur- und Kongresszentrum der Stadt. In den frühen 60er Jahren gebaut, ist sie ein beachtenswertes Zeugnis der Nachkriegsarchitektur. Ihr großer Saal ist in Nürnberg der Ort klassischer Chor- und Symphoniekonzerte.

Nürnberg

Nürnberg
Nicolaus-Copernicus-Planetarium
Am Plärrer 41, 90429 Nürnberg

Das Nicolaus-Copernicus-Planetarium in Nürnberg, das größte Bayerns, bietet neben großartigen Astronomie-Erlebnissen und wissenschaftlichen Vorträgen auch ein reichhaltiges kulturelles Programm – mit Projektionen in die Kuppel beispielsweise die Kombination von Musik und Videokunst.

Nürnberg-Mögeldorf

Nürnberg-Mögeldorf
St. Nikolaus und St. Ulrich
Kirchenberg 13, 90482 Nürnberg

Die Kirche St. Nikolaus und St. Ulrich steht weithin sichtbar über dem Pegnitztal. Mitten im alten Dorfkern von Mögeldorf ist sie umgeben von mittelalterlichen Herrensitzen und Fachwerkhäusern – ein fränkisches Kleinod.

Roth

Roth
Open air: Schloss Ratibor, Schlosshof
Hauptstraße 1, 91154 Roth

Das Rother Jagdschloss Ratibor aus dem 16. Jahrhundert besitzt einen kleinen Park sowie einen bezaubernden Innenhof – die Sommer-Veranstaltungen dort sind äußerst beliebt.

Rothenburg o. d. Tauber

Rothenburg o. d. Tauber
Open air: Stöberleinsbühne
Spitalhof 8, 91541 Rothenburg ob der Tauber
Parkplatz 1 für Navis: Friedrich-Hörner-Weg

Direkt am Wehrgang der Stadtmauer Rothenburgs, in der Nähe der historischen Reichsstadthalle, liegt die Stöberleinsbühne – herrliche Kulisse für Konzerte an lauschigen Sommerabenden.

Schwabach

Schwabach
Bürgerhaus
Königsplatz 33 a, 91126 Schwabach

Der Marktplatz der alten Goldschlägerstadt mit seinen liebevoll restaurierten Fachwerk- und Bürgerhäusern gehört zu den schönsten in ganz Franken. Das Bürgerhaus, ein historisches Fachwerkhaus, aus zwei Fachwerkscheunen umgebaut, ist Zentrum für Kultur­veranstaltungen und ein beliebter Treffpunkt im Schwabacher Stadtzentrum.

Unterkrumbach

Unterkrumbach
Schreinerei »Die Möbelmacher«
Unterkrumbach 39, 91241 Kirchensittenbach

Bei der Ruhr-Triennale sind es stillgelegte Zechen, bei uns ist es eine Schreinerei: Der musikbegeisterte Chef der Schreinerei Danzer in Unterkrumbach – bekannt für hochwertige Möbel aus heimischen Hölzern – macht Platz für Veranstaltungen. Dann stehen dort, wo sonst gearbeitet und ausgestellt wird, Konzertstühle für ein neugieriges Publikum. Zwei Lebenswelten treffen aufeinander und evozieren produktive Spannung.

Wolframs-Eschenbach

Wolframs-Eschenbach
Liebfrauenmünster
Wolfram-von-Eschenbach-Platz, 91639 Wolframs-Eschenbach

Der Rosenkranzaltar aus der Schule von Veit Stoß, auch »Himmlischer Hof« genannt, ist das wertvollste Ausstattungsstück des Liebfrauenmünsters von Wolframs-Eschenbach, eine der frühesten gotischen Hallenkirchen Deutschlands!